Gartenmarkt

Gartenmarkt Cham

Unter dem Motto „aus der Region – für die Region“ bieten wir unseren Kunden ein umfangreiches Sortiment an Gartenbaustoffen.

  • Freundliche und kompetente Beratung durch unser geschultes Fachpersonal
  • Große Auswahl an Gartenbaustoffen wie Erden, Natursteine, Rollrasen etc.
  • Beladeservice – Lader und Personal stehen zur Verfügung
  • Zahlreiche Tipps zum Thema Düngen und Rasenpflege
  • Kundenkarte – 5 % Rabatt auf den Einkauf im GARTENMARKT
  • Lieferservice – auf Vereinbarung
  • Kostenlose Parkplätze – Sie können auch Ihren Hänger parken und später wieder abholen
  • Durch unseren “Kreisverkehr” auf dem Betriebsgelände ist ein Besuch bei GARTENMARKT auch für ungeübte Hängerfahrer kein Problem

Öffnungszeiten

Ab März:
Dienstag bis Freitag:
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag: 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ab Oktober:
Montag bis Freitag:
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Januar und Februar Betriebsruhe.

Anfahrt

Pohl Gartenmarkt Cham
Altenstadter Str. 16, 93413 Cham

Route planen

Leistungen

  • Lieferservice
  • Pflanzservice Bepflanzung von Saisonpflanzen in Kübel, Balkonkästen vor Ort
  • Containerservice
  • Fachberatung rund um den Garten
  • Pflanzplanungen
  • Professionelle Gartenpflege
  • Stützpunkt Händler von Schwab Rollrasen

Gleich unsere Pohl Karte beantragen

Ihre Vorteile:

  • 5% Rabatt auf den Einkauf (ausgeschlossen reduzierte Ware)
  • Informationen über Aktionen im GARTENMARKT
  • Geburtstagsgeschenk

zum Antrag

Produkte

  • Erden, Substrate und Rinden lose oder abgepackt in verschiedenen Größen oder in BigBags (1m³)
  • Dünger für Rasen und Pflanzen
  • Rollrasen von Schwab
  • Saatgut in professionellen Mischungen
  • Mineralische Schüttgüter
  • Verschiedene Zierkiese
  • Natursteine – Granit, Pflaster, Findlinge aus der heimischen Umgebung
  • Vogelschutz- und Naturschutzprodukte
  • Grüngutannahme
  • Pflanzen, Saisonpflanzen
  • Hochbeet in verschiedenen Ausführungen

Mitarbeiter

Edith Edenhofer & Josef Göttlinger